“Petite Messe solennelle” von Gioacchino Rossini 2024


 

Konzert «Petite Messe solennelle»

  • Sonntag, 17. November 2024, 17.00 Uhr
  • Ref. Kirche Hinwil

Aufführende:

  • Singkreis Wetzikon
  • Mélanie Adami, Sopran
  • Bettina Weder, Mezzosopran/Alt
  • Simon Witzig, Tenor
  • René Perler, Bassbariton
  • Reto E. Fritz, Leitung

Ticket-Vorverkauf ab 2. November 2024: Online: www.ticketino.com

Abendkasse ab 16.00 Uhr

Weitere Infos erhalten Sie hier zu gegebener Zeit.

Wir freuen uns auf Sie als Freunde ambitionierter Chormusik und als unsere treuen Konzertbesucherinnen und Besucher und Musikgenussmenschen!


Konzert-Vorschau:

Der Singkreis Wetzikon widmet sich 2024 einem Meisterwerk eines der grössten Operngenies der Geschichte: Gioacchino Rossini komponierte mit 71 Jahren seine PETITE MESSE SOLENNELLE, nachdem er 34 Jahre davor nach europaweiten Grosserfolgen mit seinen Bühnenwerken eigentlich nichts mehr schreiben wollte. Dieses Spätwerk des Meisters überzeugt durch schwärmerische, teils virtuose Chorteile, während die Solisten in einzelnen Arien wie auch in Ensembles vom Duo bis zum Quartett miteinander in Dialog treten. Rossinis eigene Orchestrierung sprengt den Rahmen seiner ursprünglichen Besetzung von Klavier und Harmonium bei weitem. Wir haben uns deswegen für eine Version mit Kammerorchester entschieden, die hochflexibel und brillant wirkt. Für den Singkreis Wetzikon steht das Konzert mit diesem abendfüllenden Werk in der erfolgreichen Reihe der ganz grossen und bedeutenden Oratorien, Messen und Kantaten, welche der Chor seit Jahrzehnten pflegt und damit im Zürcher Oberland wichtige kulturelle Akzente setzt, die weit über unsere Region hinaus wahrgenommen werden. Seit November 2023 proben wir diese auch sehr emotionelle Musik und unsere Begeisterung für die Schönheit, welche Rossini auch als Belcanto-Komponist zur wahren Pracht entwickelt hatte, kennt keine Grenzen. Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Werkwahl einen weiteren Meilenstein unserer Vereinsgeschichte setzen werden und freuen uns über jegliche Unterstützung, die es uns ermöglicht, mit guten Bedingungen voll Vertrauen auf unser Konzert vom 17. November hinzuarbeiten.

Reto E. Fritz, Dirigent