«Messiah» von Georg Friedrich Händel


Das nächste Projekt des Singkreis Wetzikon

 

Ab dem 2.11.19 können Tickets auch online über Ticketino gekauft werden.

 

Sonntag, 17. November 2019

17 Uhr, Ref. Kirche Gossau (ZH)

Bergstrasse 31

 

«Messiah» von G. F. Händel

Aufgeführt in englischer Originalsprache für vier Soli, Chor und Orchester

 

Aufführende:

Stefania Gniffke, Sopran
Bettina Weder, Alt
Simon Witzig, Tenor
René Perler, Bassbariton

Schaffhauser Barockensemble; Johanna Pfister, Konzertmeisterin

Singkreis Wetzikon, Oratorien- und Konzertchor

Reto E. Fritz, Leitung

 

 

 

 

Achtung: Der Vorverkauf beginnt am 2. November 2019!

Tickets können in der Stadtbibliothek Wetzikon reserviert und gekauft werden.
Reservierte Tickets müssen bis eine halbe Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Bibliothek Wetzikon
Kirchgasse 4
8620 Wetzikon
Tel.: 044 931 23 70

Öffnungszeiten
Montag: geschlossen
Dienstag – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 16.00 Uhr

 

Ab dem 2.11. können Tickets auch online über Ticketino gekauft werden. 

 

 

 

 


Konzert-Vorschau

Mit der diesjährigen Aufführung von Händels MESSIAS nimmt der Singkreis Wetzikon unter der musikalischen Leitung von Reto E. Fritz gleich zwei bedeutende regionale Errungenschaften für sich in Anspruch: Zum ersten Mal erklingt dieses hochbedeutende barocke Oratorium im Zürcher Oberland in englischer Originalsprache und begleitet von historischen Instrumenten, welche in alter Stimmung (414 Hz) spielen. Die Kombination  im Ausdruck der altenglischen Sprache des ursprünglichen Librettos mit den transparenten Farben jener Instrumente, wie sie Georg Friedrich Händel seinerzeit hatte, verspricht ein neuartiges MESSIAS-Erlebnis wie wir es in unserer Region noch nicht hörten. Mit Stefania Gniffke, Sopran, Bettina Weder, Alt, Simon Witzig, Tenor und René Perler, Bassbariton ist es uns gelungen, ein hervorragendes Schweizer Solistenquartett zu engagieren. Das professionelle „Schaffhauser Barockensemble“ garantiert uns nicht nur eine einwandfreie Begleitung, dieses Orchester ist im Begriff, sich zu einem führenden Klangkörper mit historisch informierter Spielweise in der Schweiz zu entwickeln. Für den Singkreis Wetzikon ist es nach den grossen Passionen von Bach und dem “Stabat Mater“ von Pergolesi eine besondere Freude, sich erneut einem barocken Meilenstein der gesamten Chorliteratur zu widmen. Mit unserer grossen Erfahrung in dieser Epoche hoffen wir, den Ansprüchen von Händels Partitur gerecht zu werden und mit unserem Konzert im November 2019 einen wichtigen Beitrag zum Kulturleben im Zürcher Oberland zu leisten.

Reto E. Fritz, Dirigent